Neuigkeiten

29.11.2016, 14:30 Uhr | Büro Michael Vietz: Dr. Karsten Hecht
Michael Vietz lädt zum Jugendmedienworkshop in den Deutschen Bundestag ein
Junge Menschen erörtern Bedeutung der Religionen in der Gegenwart
Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Vietz lädt junge Menschen, die ein besonderes Interesse an Journalismus, Medien und Politik haben, zum 14. Jugendmedienworkshop in den Deutschen Bundestag ein. Die Träger der Veranstaltung, die vom 5. bis 11. März 2017 stattfinden wird, sind neben dem Deutschen Bundestag auch in diesem Jahr die Bundeszentrale für politische Bildung sowie die Jugendpresse Deutschland e. V..
30 medieninteressierte Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet werden den politischen Alltag und den Medienbetrieb in der Hauptstadt kennenlernen. Der Workshop steht in diesem Jahr unter dem Titel ,,Glaubensfragen? - Religion und Gesellschaft heute". Im Hinblick auf das kommende Reformationsjubiläum und die Rolle, die die Reformation bei der Entstehung der Moderne gespielt hat, soll erörtert werden, welche Bedeutung Religionen heute haben (sollten). Michael Vietz: „Religionen müssen die säkulare Welt annehmen, die säkulare Welt muss aber auch den Religionen Raum geben!“
 
Die kontroverse Diskussion von Religion in der Gesellschaft und das Selbstverständnis von Glaubensgemeinschaften sind sehr aktuelle Themen: Was versteht wer unter einer ,,deutschen Kul-tur", von welchen Leitgedanken und Werten ist sie geprägt und welchen Stellenwert hat darin der christliche Glaube? Welche Möglichkeiten bieten die vielfältigen Religionen und Weltanschauungen in der heutigen Gesellschaft? Diese Aspekte sollten nach Ansicht von Michael Vietz breit und fundiert diskutiert werden.
 
Interessierte Jugendliche können sich bis zum 8. Januar 2017 unter der Internetadresse http://www.jugendpresse.de/bundestag bewerben. Einfach online über die Datenbank der Jugendpresse Deutschland einen journalistischen Beitrag zum Workshopthema "Glaubensfragen? - Religion und Gesellschaft heute" einreichen. Zugelassen sind Printtexte, die nicht länger als 3000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) haben dürfen, sowie Audio- und Videobeiträge, die nicht länger als drei Minuten Länge haben dürfen. Alle drei Formate können direkt über die Anmeldedatenbank hochgeladen werden. Anhand der Bewerbungsbeiträge wird eine Jury die Auswahl treffen. Michael Vietz wünscht den zukünftigen Medienprofis viel Glück!
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon